WIR & OLYMPIA 2012

Es hat sich gelohnt: mit Leidenschaft für Musik UND Pferde sowie Liebe zum Detail feiern wir einen großen Erfolg.

Zur Reiterin:
Link zur Homepage von Laura Bechtolsheimer:
http://www.laurabechtolsheimer.com

Wir kennen Laura und ihre Familie schon seit vielen Jahren: Der Kontakt begann ehemals mit Reiten & Pferden, durch das Training und den Verkauf von Top-Dressurpferden, u.a. auch für die Familie Bechtolsheimer. Später entstand dann die erste gemeinsame GP-Kür „Elvis“ für Herrn Dr. Bechtolsheimer und Douglas Dorsey, mit der auch Laura nach der Übernahme von Douglas ihre ersten internationalen GP-Erfolge feierte. Mit Andretti und einer Reggae-Kür war sie weiterhin erfolgreich und gewann u.a. die British Championchips 2011. Mit ihrem Ausnahmepferd Mistral Hojris setzte sie ihre zielstrebige Erfolgsgeschichte fort, um mit verdienter Bronze im Dressur-Finale der olympischen Spiele 2012 belohnt zu werden.
Dieser besondere Erfolg mit unserer „Lion King“-Musikproduktion krönt eine langjährige, schöne und erfolgreiche Zusammenarbeit!

Zur Musik:
Entsprechend der eleganten Erscheinung der schwarzen Tänzerin Diva Royal war die Filmmusik aus „The Black Swan“, klassische Ballettmusik von Tschaikowski, eine logische Wahl.
Als moderner Remix gestaltet, unterstreicht diese bewegende Musik den Charakter des jungen, aufstrebenden Newcomer-Paares perfekt. Die Musik ist wie die Stute sehr elegant und fliessend, aber in Teilen auch pathetisch groß und berührend durch herzergreifende Melodie- und Operngesangsteile z.B. zu den Trabverstärkungen. Die Musik ist jung und altbewährt zugleich, sehr taktbetont und in dieser Mischung mit modernen Beats einfach „cool“. Ein so entspanntes, taktsicheres, mit langen Bewegungen extrem harmonisch laufendes Pferd wie Diva macht diese Musik zu ihrem ganz eigenen Highlight. Dieses Projekt beweist: Klassik kann alles andere als langweilig, verstaubt und steif sein. Eine perfekte Kombination: die schwarze Ballerina-Diva mit „ihrer“ Musik zum Tanzen!

Zur Reiterin:
Link zur Homepage von Dorothee Schneider:
http://www.gestuet-st-stephan.de

Die erfolgreiche Dressurausbilderin Dorothee Schneider kennen wir ebenfalls schon viele Jahre, noch aus ihren alten „Trakehner Zeiten“. Damals wurden schon die ersten S-Küren angefertigt und auch aus dem Reiterlager, über das Verkaufspferdetraining, kennt man sich. Wir schätzen Dorothee als sehr fleissige, immer engagierte, anspruchsvolle Ausbilderin und als herausragende Reiterin, mit der es sich sehr professionell arbeiten lässt: Mit ihrer ersten GP-Kür für Whizzkid , moderne Dancefloor-Musik, war sie direkt sehr erfolgreich auf nationalen Turnieren: fast immer unter den ersten drei Plätzen. Es folgten die Auftritte mit der Nachfolgerin Diva Royal und „ihrer“ Kürmusik, die alle Erwartungen überstiegen (4.Platz dt. Meisterschaften, 3. Platz CHIO Aachen 2012) und zu einer unerwarteten, aber erfolgreichen Olympia-Teilnahme führten. Der 7. Platz im olympischen Kürfinale: Eine überragende Leistung für zwei absolute Newcomer im internationalen Feld. Auch für Dorothees neues Top-Pferd Forward Looking haben wir gemeinsam Musik mit ausgefallenen Latin-Remixes ausgearbeitet. Dieses Paar wird noch von sich hören lassen und wir freuen uns auf weitere gemeinsame Erfolge!

Zur Musik:
Für dieses junge, dynamische Paar im Dressursport haben wir auch junge Musik gewählt: moderne Dancefloor- und Trance-Sounds von Rihanna, The Verve und Faithless, die lässig und trendy Reiter & Pferd in Szene setzen. Die klaren Beats und druckvollen Bässe betonen hier die hohe, ausdrucksvolle Mechanik und den metronomisch gleichmässigen Takt der Stute optimal. Ein bisschen Dark-Mystic mit Faithless sorgt für Gänsehaut, passend zum aussergewöhnlich taktvollen, starken Ausdruck in der Piaffe-Passage-Tour dieses Pferdes. Extra für die Olympiade haben wir eine weitere Kürmusik mit bekannter norwegischer Klassik als modernen Remix produziert: tanzende, leichte Melodien, aber auch pathetische, große Momente für Anfang und Ende der Vorstellung. Dieses Musikarrangement wird mit den beiden agilen Norwegerinnen in der kommenden World-Cup Saison bestimmt erfolgreich zum Einsatz kommen.

Zur Reiterin:
Link zur Homepage von Siril Helljesen:
http://www.facebook.com/#!/pages/Siril-Helljesen-Dressage/291891234183576

Die norwegische Grand-Prix-Reiterin Siril Helljesen ist einer der erfolgreichsten Ausbilderinnen Skandinaviens. Sie setzt sich mit großem Engagement vor allem für die Dressur-Jugend ein und betreut diese erfolgreich. Wir arbeiten seit Jahren für viele ihrer Kunden. Auch sie selbst und ihre Ausnahmestute Dorina begleiten wir schon einige Jahre mit unserer Kürmusik.
Siril Helljesen ist die erste norwegische Dressurreiterin seit langer Zeit, die an einer Olympiade teilnehmen durfte. Leider erreichte sie das Finale nicht, da ihre Stute unglücklicherweise durch im olympischen Stall stehende Hengste rossig wurde und deswegen nicht gut zurecht war. Große Qualität und Stärke hat dieses Paar jedoch schon in der letzten World-Cup Saison 2011/2012 unter Beweis gestellt: auf großen Turnieren wie Amsterdam, Stockholm, Odense und Oslo waren die Beiden trotz großer Konkurrenz immer gut platziert: in der Kür und in der Pflicht zwischen Platz 2 und 8. Wir freuen uns über die tolle, unkomplizierte Zusammenarbeit mit dieser sympathischen Reiterin und auf die kommende World-Cup Saison 2012/2013!